Die 7 goldenen Nasen des Rüstungsexports

Aktion 12.9. am Hugo, 10-18 Uhr, weiter zum Aufruf

Atomwaffenfrei jetzt!

Am Fliegerhorst Büchel in der Eifel lagern 20 US-amerikanische Atomwaffen. Im Einsatzfall wäre auch die Luftwaffe der Bundeswehr in der Lage, diese Waffen zu transportieren. Die Atomwaffen sollen in den kommenden Jahren aufgerüstet werden. Die Kampagne „Büchel ist überall – atomwaffenfrei.jetzt“ fordert den Abzug der Atomwaffen, statt deren Aufrüstung.

Mit einer 20-wöchigen Aktionspräsenz vom 26. März bis zum 9. August 2017 haben zahlreiche Gruppen der Friedensbewegung gegen die Lagerung von einsatzfähigen Atomwaffen protestiert und die Bundesregierung aufgefordert, das von den Vereinten Nationen geplante weltweite Atomwaffenverbot zu unterstützen. Mitte Juli waren auch mehrere Friedensaktivistinnen aus Erlangen in Büchel. Im Bild Susanne Großmann (pax christi) und Frank Krawolitzki (DFG-VK).

Ostermarsch Erlangen

Reden von Raffaele_Dorin, Stadtrat aus Cumiana, Wiltrud_Rösch-Metzler, pax Christi Lena_Krauß, AK Zivilklausel

Pressebericht in Erlanger Nachrichten

Proteste gegen die Sicherheitskonferenz in München

http://sicherheitskonferenz.de/de

20 Jahre Partnerschaft Cumiana und San Guillermo

Manfred Kirscher und Paolo Poggi (Bürgermeister von Cumiana) in San Guillermo

Siehe auch den Reisebericht von Manfred Kirscher, der als Mitglied der Delegation von Cumiana (!) in der Partnerstadt San Guillermo (Argentienen) war.

Partnerschaftserklärung Friedensbündnis Erlangen und Friedensbewegung in Rennes



Das Friedensbündnis Erlangen und Friedensbewegung in Rennes haben nun die Parterschaftserklärung unterzeichnet. mehr lesen

Wir waren in Berlin - Demo "die Waffen nieder "


Am 8. Oktober 2016 fuhr auch aus Erlangen ein Bus zu dieser wichtigen Friedensdemonstration.

Solidarität aus unserer Partnerstadt Rennes

(7/2016) Wegen der Terroranschläge in Deutschland: Solidarität aus unserer Partnerstadt Rennes

Ostermarsch 2016

Hugenottenplatz, Erlangen, 16.3.16, 150-200 TeilnehmerInnen

Reden von

"NEIN zur Beteiligung Deutschlands am Krieg in Syrien!"

Samstag, 16. Januar 2016, 12:00 Uhr am Hugenottenplatz Ca. 100 TeilnehmerInnen.

Aufruf zum runterladen.

Reden von


Erklärung von 1000 türkischen Akademikern zu "Vernichtungs- und Vertreibungspolitik der türkischen Regierung

Vorstandsmitglieder SPD gegen Bundeswehreinsatz in Syrien


Termine

Montag 15.2. 18:00
Gesamt Treffen des Bündnis für den Frieden


Rückblick auf die letzten Aktionen

1.12.2015, Hugenottenplatz, Erlangen: "Stoppt den Krieg in Syrien" Kundgebung das Arbeitskreis Frieden (AK) im EBF

Hier die gehaltenen Reden:

Ein EN-Pressefoto von Edgar Pfrogner

April 2015: Verantwortung übernehmen für den Frieden!“

Anfang Januar hat der Arbeitskreis " Aktiv für den Frieden" in einem offenen Brief die Landtags- und Bundestagsabgeordneten der Region aufgefordert, Verantwortung für den Frieden zu übernehmen. Wir haben damit reagiert auf Äußerungen verschiedener Regierungspolitiker, die deutsche Verantwortung in der Außenpolitik immer wieder militärisch buchstabieren.

weiterlesen...

Ostermarsch 2015


mehr Bilder und Berichte

Abweichende Meinungen zum Ukrainekonflikt

Stefan Korinth in heise-telepolis: Scharfschützenmorde in Kiew - Die Spur führt zum Rechten Sektor

ARD-Monitor 10.04.2014 Neue Hinweise auf Maidan-Schützen

Informationsstelle Militarisierung: Flugzeugabschuss: Steilvorlage fuer naechsten Eskalationsschritt im Ukraine Konflikt

Foreign Affairs: john j mearsheimer Why the ukraine crisis is the wests fault. Übersetzung bei der Friedrich-Ebert-Stiftung:

Süddeutsche Zeitung: Welches Völkerrecht darfs denn heute sein ?

Er versteht was von Krieg: Henry A. Kissinger, Ehrendoktor der Uni Erlangen:“Eine Dämonisierung Putins ist keine Politik” Vier Vorschläge für eine ausbalancierte Unzufriedenheit.

Die FAZ ist nicht des Linksradikalismus verdächtig: Krim-Anschluss war keine Annexion

Die Waffen nieder!

Dem Frieden eine Chance in der Ukraine und in Gaza

Kundgebung
Freitag 1. August 2014 17:00 Uhr
Hugenottenplatz Erlangen  
(Aufruf hier)

Hineingeschlittert? Griff nach der Weltmacht?

Deutschland im 1. Weltkrieg

Mittwoch, 7. Mai 2014 - 18:30 Uhr Frankenhof Erlangen - Raum 20

Mit dem Historiker Prof. Dr. Kurt Pätzold - Bis 1990 Lehrstuhl für Deutsche Geschichte an der Humboldt Universität Berlin
"Reden wir ... über diejenigen, die sich auf einen Krieg vorbereiteten und eine Atmosphäre schufen, in der Krieg eine reale Möglichkeit war, weltpolitische Ansprüche durchzusetzen"

Veranstalter: Erlanger Bündnis für den Frieden. Die Veranstaltung wird unterstützt vom Kurt-Eisner Verein (Kooperationspartner der Rosa-Luxemburg Stiftung)

Ostermarsch 2014

Samstag, 19. April 2014

Zur Situation in der Ukraine

gemeinsame Erklärung des Bundesausschuss Friedensratschlag und der Kooperation für den Frieden vom 16.4.2014
ausführliche Stellungnahme des Friedensratschlages v.9.3.

4.9.13: Bundeswehr raus aus den Schulen! - Friedensbildung statt militärisches Denken!

Bericht von der Veranstaltung

Podium:Jonna Schürkes (Informationsstelle Militarisierung IMI), Ursula Walther (Bayerischer Elternverband BEV) und weiteren VertreterInnen von Erlanger Schulen, Elternbeiräten und Gewerkschaften.

Ort: Großer Saal, Pacelli-Haus, Sieboldstr. 3
Zeit: 4. September 2013, 19:30 Uhr
Flugblatt zum runterladen

Siehe auch die Kampagnenseite

30.8, 18:30 Hugenottenplatz- Kein Kriegsangriff auf Syrien!

Kundgebung mit an die 80 TeilnehmerInnen

Allseitiger Waffenstillstand und Einberufung einer internationalen Nah-Ost-Friedenskonferenz!

Sofortige restlose Aufklärung des Giftgaseinsatzes durch eine UN-Kommission!

Ostermarsch 2012

Ostermarsch-Auftakt in Erlangen (regionaler Ostermarsch-Aufruf)
Es sprachen: Frank Riegler, DGB Erlangen Dr. Sabine Schiffer, Institut für Medienverantwortung, Erlangen Redemanuskript, Isa Paape, Erlanger Bündnis für den Frieden

Chronik

Vor zehn Jahren: Die Propagandalügen des Jugoslawienkriegs im Fernsehen

NDR-Doku, Wie Rudolf Scharping aus Bildern eines Gefechtes mit UCK-Kämpfern die "Beweise" des "Massakers von Rogovo" zusammengelogen hat. Siehe auch: Nachdenkseiten.

19.11.2011 Kundgebung gegen den Nazi-Terror und seine Verharmlosung


Spontane Kundgebung gegen den Nazi-Terror und seine Verharmlosung, Reden u.a. Bürgerforum, GEW und EBF , Bericht in der Frankenschau   (beachte Szene ab Sekunde 59!)

"Widerstand und Protest gegen Petersberg II

Dem Frieden eine Chance, Truppen raus aus Afghanistan!

Wir waren am 3. Dezember 2011 mit einem Bus in Bonn zur Demonstration: "Dem Frieden eine Chance, Truppen raus aus Afghanistan!"

Ostermarsch 2011

Hugenottenplatz Erlangen Auftaktkundgebung

Freispruch für Dr. Sabine Schiffer rechtskräftig

Sabine Schiffer sollte wegen "übler Nachrede" gegen einen Polizisten zu 90 Tagessätzen verurteilt werden. Zahlreiche Persönlichkeiten aus Erlangen (darunter Viele aus der Friedensbewegung) und der ganzen Republik erklärten sich solidarisch. Das Amtsgericht sprach Dr. Sabine Schiffer mit einer sehr deutlichen Begründung frei. Die Staatsanaltschaft legte Revision ein, nahm diese aber heute kurz vor der Gerichtsverhandlung zurük. Damit ist der Freispruch rechtskräftig.

AK Aktiv für den Frieden nimmt Stellung zu SR Heinze

Für uns, im Arbeitskreis "Aktiv für den Frieden" innerhalb des Erlanger Bündnis für den Frieden Tätige, kommt der Leserbrief von Herrn Stadtrat Heinze in den Erlanger Nachrichten vom 13.07.2010 einer Austrittserklärung aus der Erlanger Friedensbewegung gleich.
Wir nehmen seinen Austritt an.

Kundgebung Free Gaza am Hugenottenplatz

Ca. 100 Menschen aus Erlangen nahmen an der Kundgebung Free Gaza am Hugenottenplatz teil. Es sprachen Wolfgang Lederer IPPNW, Werner Lutz (Mitglied im Ortsvorstand verdi), Winfried Fleischmann (Solidarität International), Anton Salzbrunn (die Linke), Andreas Richter (Jusos).


ältere Meldungen im Archiv